Drucken

Was kostet ein Fjordpferd?

Seit einiger Zeit wird der Pferdemarkt massiv von Billigimporten aus dem Ausland (Fleischzuchten) und dubiosen Händlerangeboten überschwemmt. Das ist beim Fjordpferdemarkt auch nicht viel anders.
Durch sinkende Verkaufserlöse und steigende Kosten ist es heute vielen Fjordpferdezüchtern nicht mehr möglich einigermaßen kostendeckend ihr „Hobby“ Fjordpferdezucht zu betreiben.
Die Aufzucht qualitativ hochwertiger und gesunder Tiere hat aber ihren Preis.
Neben der Gesundheit sind wichtige Qualitätsmerkmale: Umgänglichkeit, Rittigkeit, Gangvermögen, Sattellage, Hufbeschaffenheit und Langlebigkeit.
Der verantwortungsvolle Züchter sorgt also für eine gesunde und pferdegerechte Aufzucht und Auswahl der Elterntiere.
Er wird nur hochwertige Stuten und gekörte und leistungsgeprüfte Hengste wählen und sich auf Zuchtschauen der „Konkurrenz“ und dem kritischen und geübten Auge des Zuchtrichters stellen.
Das deutsche Zucht- und Schauwesen gibt dem Käufer eines Fjordpferdes Sicherheit. Dadurch wurden beispielsweise in der Fjordpferdezucht starke Anomalien der Gliedmaßen vollständig ausgemerzt.

Beispielhafte Kostenaufstellung, die der Züchter für die Aufzucht eines Fohlens hat:


Tierarzt

65 – 85 €    Tupferprobe
40 – 60 €    Trächtigkeitsuntersuchung mit Ultraschall
25 – 50 €    Rektaluntersuchung
150 €          Virusabortimpfung (5./7./9. Monat)
55 – 65 €    Untersuchung Stute und Fohlen nach der Geburt
40 €           1. Impfung Fohlen (Influenza und Tetanus)
40 €           2. Impfung Fohlen = Grundimmunisierung
10 €           Wurmkur (je halbe Kur am 10. und 24. Lebenstag)
10 €           Wurmkur im Spätsommer                                      
435 – 510 €    gesamt Tierarzt


Tierarzt (kleine Komplikationen)

70 – 100 €    Behandlung bei Nachgeburtverhalten
120 – 150 €  Behandlung bei negativer Tupferprobe
190 – 250 €  gesamt Zusatzkosten Tierarzt

Diese Kosten treten nicht zwingend auf, sind aber auch nicht allzu selten. Größere Komplikationen sollen hier unberücksichtigt bleiben.


Weitere Kosten

200 – 230 €  Decktaxe
50 – 150 €    Einstellgebühr beim Hengsthalter
80 – 150 €    Fahrtkosten zum Decken und zur Zuchtschau
25 – 35 €      Hufschmied
40 – 60 €      Eintragung und Ausstellen der Papiere         
395 – 625 €  gesamt weitere Kosten


Zusätzlich

150 – 200 €    Kastration eines Hengstes
100 – 300 €    Pacht von Weideland pro Hektar
Erstellung und Reparatur von Stall- und Weideanlagen
Weidepflege durch eigene Maschinen (Anschaffung) bzw. Lohnarbeit
Mitgliedsbeitrag zum Zuchtverband

mind. 500 €     ab dem 1. Lebensjahr für Ernährung, Hufschmied, Tierarzt




Übliche Verkaufspreise für ein Fjordpferd aus Züchterhand

Aus den oben aufgeführten Kosten für den Züchter resultiert, unter Berücksichtigung eines Risikoaufschlages, nachfolgende Übersicht:


Absetzer ab 1.300 €
Jährling ab 1.800 €
Zweijähriger ab 2.300 €
Dreijähriger ab 2.800 €
Vierjähriger (roh) ab 3.300 €
Vierjähriger (angearbeitet) ab 3.600 €
Älter je nach Ausbildungsstand ab 3.800 €



Ausbildung, Prämierung (auch der Eltern), Abstammung, Wesensmerkmale, Gebäude, Gangvermögen, Turniererfolge u.s.w. rechtfertigen Preisaufschläge!



Verfasser:
Aneta Grafschmidt und Gerd Altmeier, Mechernich

Stand: 26. November 2009


 

Copyright. Alle Rechte vorbehalten.

Unerlaubtes Kopieren, Reproduzieren und Verwenden von Inhalten ist verboten. Weiterhin dürfen Inhalte nicht wieder veröffentlicht, in irgendeiner Form bearbeitet, gesendet oder verbreitet oder in sonstiger Weise über das hier festgelegte Maß hinaus genutzt werden. Untersagt ist insbesondere auch die Nutzung auf anderen Webseiten oder Netzwerkumgebungen.